ZUKUNFT 

 

Wie kann ich etwas hinter dem Horizont sehen

wenn ich Nebel in mir fühle - 

Wo bleibt die Sonne, wenn Tränen mir Regen bringen?

Wie kann ich die Ferne erblicken, wenn sich mein Geist hinter Gittern versperrt?

Ich träume, ich traue mich, ich wage es - 

die Stäbe zu biegen!

Fasse Vertrauen, dass alles biegsam ist -

meine Gedanken beugen sich -

jetzt hör ich eine Stimme in mir -

noch ganz leise...

sie ist da!

Ja, sie zeigt mir den Weg, wie ich es schaffen kann, mich zu entdecken -

Das Leben ist das Abbild meiner Geisteskraft -

alles dreht sich -

nicht im Kreis!

 um mich –

mein Selbst ist das Zentrum!

Nun stehe ich im Mittelpunkt -

Vertrauen an meiner Seite hilft mir,

das Ziel zu erkennen!

Hinter dem Horizont wartet das Leben -

auf mich!

Wie ein Kind, das der Taufe entspringt -

nehme ich es an und wage einen ersten Schritt!

Dann den nächsten, immer weiter, bis ich laufen kann!

Ich renne mir entgegen und springe vor Freude -

über alles, was ich in mir an Schönem entdeckt habe!

 

Autor: Sandra Schlager

Copyrigth @ Sandra Schlager

 

 

 

 

URSPRUNG DER PULKAU - STILLETAG MIT ALLEN SINNEN

 

Quellgebiet – feuchte Wiesen-

Felder, grün, soweit das Auge reicht!

Schließe ich meine Augen,

 höre ich das Wiegen der Grashalme im Wind-

das Surren einer Wespe

und weit in der Ferne

das Geräusch einer Motorsäge

tief im Wald!

Ich öffne meine Augen zum Sehen…

Strohballen säumen den Weg,

der vor mir liegt!

Es ist ein Schotterweg, 

gerade so breit, 

dass ihn ein Traktor befahren kann-

oder wie ich

meine Spuren weitläufig ziehen kann -

weil niemand außer der Stille mich begleitet!

Ein Stein vor mir,

grau mit einem Schimmer Grün gesprenkelt,

beinah so, als wolle Moos darauf wachsen!

Wasser – Leben – Ursprung -

die Quelle des Lebens ist mir hier nahe

und ich kann die Reinheit der Natur riechen!

Ein Duft aus Getreide, Wasser, Wald und der Kühe Glück-

Es verbindet sich die Seele

 mit dem Atem des Waldes und der Wiesenluft –

vielleicht der Ursprung des menschlichen Seins-

die Seele?

Pulkau – Quelle - du gibst Kraft und Ruhe

und fließt deinen Lauf –

So auch ich mich mit einem leichten Frösteln

auf meinen Weg mache –

um zu mir zu finden – 

zum Ursprung meines Selbst!

 

Autor: Sandra Schlager

Copyrigth @ Sandra Schlager